Deka Dent - Navigation

Das zahntechnische Leistungsspektrum unseres Dentallabors

Nahezu unbegrenzte Restaurationsmöglichkeiten für Sie

Die Vielzahl an Technologien und Werkstoffen eröffnet Zahnarzt und Zahntechniker nahezu unbegrenzte restaurative und prothetische Möglichkeiten. Ganz gleich, welche Versorgungsart Sie und Ihr Patient wählen – Qualität und Service sind bei uns oberstes Gebot. Dies gilt für anspruchsvollen, hochwertigen Zahnersatz ebenso, wie für Standardversorgungen.

Auszug aus unserem zahntechnischen Leistungsspektrum

  • Veneers, Kronen, Brücken, Inlays
  • Keramik gepresst und individuell geschichtet
  • Zirkonoxid-Keramik
  • Ästhetische individuelle Frontzahnkeramik
  • Marylandbrücken
  • Edelmetalltechnik
  • Edelmetallfreie Restaurationen
  • CAD/CAM-Technologie
  • Totalprothetik
  • Implantat-Suprakonstruktionen auf allen gängigen Systemen
  • Modellguss
  • Aufbiss-Schienen
  • Reparaturservice

Vorteile für Zahnärzte und Ihre Patienten

  • stets bedarfsgerechte zahntechnische Arbeiten
  • ästhetisch, verträglich und sicher
  • in Meisterqualität und mit Service vor Ort
  • zu einem fairen Preis-Leistungsverhältnis

Dazu gehören in unserem Dentallabor zum Beispiel

  • Vollkeramik - für natürlich schöne Zähne
  • Galvano-Technik - Zahnersatz aus praktisch reinem Gold
  • Biokompatible Prothesenwerkstoffe – MMA-frei
  • Titan - das Biometall für viele Fälle
  • Bewährte Zirkondioxid Arbeiten

Mit den Leistungen unseres Labors bieten Sie Ihren Patienten stets eine bedarfs-gerechte, bewährte und biokompatible Qualitäts-Versorgung zu einem vorteilhaften Preis-Leistungsverhältnis.

Deka Dent Leistungen

Mit sicheren Technologien und Werkstoffen am Puls der Zeit

Am Puls der Zeit zu sein, heißt für uns: Bedarfsgerechte Zahntechnik und Innovationen zu bieten - ohne sich auf Material- und Technologieexperimente einzulassen. Aus Verantwortung für unsere Kunden und deren Patienten sind wir seit jeher darauf bedacht, Zahnersatz nur aus sicheren und bewährten Materialien zu fertigen. Wir informieren uns permanent über unterschiedlichste Werkstoffe und Technologien und deren klinische, toxikologische und praktische Testergebnisse.

Unter bedarfsgerechter Zahntechnik für Zahnarzt und Patient verstehen wir

  • qualitativ hochwertige und zugleich bezahlbare Lösungen für Ihre Patienten
  • zahntechnische Arbeiten, die für Sie als Zahnarzt wirtschaftlich und effizient sind
  • Zahntechnik, die den Ansprüchen an Ästhetik, Funktionalität und Biokompatibilität gerecht wird
  • hohe Sicherheit durch kontinuierliche Verbesserung der Prozess- und Produktqualität
  • Technologien und Werkstoffe, die auch der Wertschöpfung Ihrer Zahnarztpraxis zu Gute kommen

Modellgestützte Implantatplanung

Bei der modellgestützten Planung fertigt das Labor auf Basis des Arbeitsmodells eine OP- Schablone für den Behandler. Dafür wird die Lage der Implantate vor der Insertion im Modell geplant und fixiert. Anschließend wird auf dem Modell die OP Schablone erstellt. Der Vorteil für Techniker, Behandler, und Patienten ist eine enorme Sicherheit. Die Lage der Implantate wird über ein Mapping und eine Röntgenaufnahme perfekt geplant und im Modell umgesetzt.

Auch die Einsparung an Zeit und Unannehmlichkeiten für den Patienten sind beträchtlich, da er direkt im Anschluss an die OP mit einer temporären oder definitiven Restauration versorgt werden kann. Mit der modellgestützten Planung kann das Labor seinen Kunden einen neuen, hochwertigen Service anbieten.

Deka Dent Leistungen

Anwendungen

1. Ausschneiden der Tiefziehschiene für das Zahnfleischmapping ( Messung der Zahnfleischdicke durch den Behandler) an der angezeichneten Begrenzung mit dem Stichfräser.

2. Festlegen und Kennzeichnen der Austrittsöffnung der Ideal- bzw. Wunschposition für das Implantat mittels Bohrung durch das diagnostische Wax-up bis auf das Modell ( Abb. Konfektionszahn, positioniert in einer Tiefzieh- folie als Alternative zum Wax-up)

3. Die weiteren, am Modell angezeichneten Schleimhautmesspunkte werden durch die Perforation der Mappingschiene auf die Schiene übertragen. Die extrem feinen Perforationen dienen als Führung für die Sonde, mit denen das Mapping exakt durchgeführt werden kann.

4. Die angemessene Schleimhautdicke wird am Modell beidseits der Stümpfe angezeichnet und durch entsprechende tiefe Anbohren mit dem Spiralbohrer auf das Modell übertragen. Die Laserkennzeichnung an der Bohrerspitze entspricht jeweils 0,5mm und gewährleistet die Kontrolle der Tiefe der Bohrung.

5. Mit einem parallelen Fräser mit Kreuzverzahnung wir die Schleimhautdicke abgetragen, so dass die Dimension des Kieferknochens sichtbar werden.

6. Der Spiralbohrer kann anschließend auch für die Überprüfung und ggf. Korrektur der gewünschten Implantatachse sowie für eine optionale Pilotbohrung im Modell verwendet werden.

7. Die Bohrung zu Setzen des Modell-Implantats erfolgt. In den Größen der Spiralbohrer ist der jeweils benötigte Spalt zu Einkleben der Analoge bereits berücksichtigt( da in der OP entsprechend der Implantatgröße kleinere Instrumente verwendet werden, beinhaltet dies durch die höhere Belastung des Modells eine Sicherheitsreserve für den Implantologen.)

8. Für den Prozess des Einklebens wird das Implantatanalog auf einen der Ausrichtschäfte geschraubt und damit präzise ausgerichtet in der Bohrung versenkt.

9. Fertigstelltes Modell mit Zahnfleischmaske und Op-Schablone. Die Reduzierhülse wird verwendet und die Bohrer des Sets in Fräsgeräten mit 3,0mm Spannzangen verwenden zu können.

Sportmundschutz und Schnachtherapie

Mundschutz für die Sportler unter Ihren Patienten

Viele Sportarten sind riskant und häufig Ursache für Zahnschäden und Zahnverlust. Die Gefahr von Zahn,- Kiefer- und anderen Verletzungen des Mittelgesichts beim Sport kann mit einem Mundschutz deutlich reduziert werden. Der Mundschutz ist für viele Sportarten zu empfehlen: Squash, Mountainbiking, Inlineskating, Football, Handball, Judo, Moto-Cross u.v.a.

Wir verfügen über das Know-how und die technischen Möglichkeiten, einen individuell auf die Mund- und Kieferverhältnisse abgestimmten Mundschutz zu fertigen. Dabei arbeiten wir eng mit dem Zahnarzt zusammen. Es kann sogar der Name in den Mundschutz eingearbeitet werden. Auch die Herstellung in den Lieblings- oder Clubfarben des Patienten ist möglich.

Deka Dent Sportmundschutz

Schnarchtherapie - der Zahnarzt als Ansprechpartner

Das sogenannte harmlose Schnarchen kann vom Zahnarzt in vielen Fällen mit intraoralen Schnarchtherapie-Geräten behandelt werden. Diese Geräte werden – nach Abdrucknahme durch den Zahnarzt - individuell in unserem Labor hergestellt. Die Geräte ähneln den kieferorthopädischen Geräten oder dem Mundschutz von Boxern. Sie werden nachts im Mund getragen und verhindern die Verengung im Hals- und Luftröhrenbereich.

Der Zahnarzt ist für den Patienten Ansprechpartner für Informationen und Behandlung des harmlosen Schnarchens. Da ein Großteil der Bevölkerung vom Schnarchen betroffen ist, ist das Potential für zusätzliche Selbstzahlerumsätze sehr groß. Unser Dentallabor hat sich umfassend in der Schnarch-Therapie und in der Herstellung entsprechender Geräte qualifiziert. Gerne informieren wir Sie ausführlich über das Thema Schnarchtherapie“ und über die Möglichkeiten, zusätzliche Privatleistungen dadurch zu erzielen.

Deka Dent Schnarchtherapie

Centric Guide

Das digitale Stützstiftregistrat um die Zentrik bei Schienenpatienten bzw. zukünftigem Zahnersatz Der Patienten wieder herzustellen.

  • einfach
  • präzise
  • leicht reproduzierbar

Hierfür werden vom lizensierten Dentallabor präzise individuelle Messschablonen hergestellt.

Nach der Vermessung der Kaubewegungsfunktionen des Patienten wird vom Zahntechniker eine entsprechend gestaltete Schiene anfertigt. Diese Schiene wird übergangsweise getragen.

Bei deutlicher Verbesserung der Beschwerden der Patienten hat dann der Zahnarzt die Möglichkeiten, sie mit einer dauerhaften Lösung zu versorgen.

Deka Dent Sportmundschutz
Deka Dent - footer