Sport­mund­schutz

01
Der Zahn­arzt ist Ansprechpartner

Mund­schutz und Schnarchtherapie

Mund­schutz für Sportler 

Vie­le Sport­ar­ten sind ris­kant und häu­fig Ursa­che für Zahn­schä­den und Zahn­ver­lust. Die Gefahr von Zahn,- Kie­fer- und ande­ren Ver­let­zun­gen des Mit­tel­ge­sichts beim Sport kann mit einem Mund­schutz deut­lich redu­ziert wer­den. Der Mund­schutz ist für vie­le Sport­ar­ten zu emp­feh­len: Squash, Mountain­biking, Inline­ska­ting, Foot­ball, Hand­ball, Judo, Moto-Cross u.v.a.
Wir ver­fü­gen über das Know-how und die tech­ni­schen Möglich­keiten, einen indi­vi­du­ell auf die Mund- und Kie­fer­ver­hält­nis­se abge­stimm­ten Mund­schutz zu fer­ti­gen. Dabei arbei­ten wir eng mit dem Zahn­arzt zusam­men. Es kann sogar der Name in den Mund­schutz ein­ge­ar­bei­tet wer­den. Auch die Her­stel­lung in den Lieb­lings- oder Club­far­ben des Pati­en­ten ist möglich. 

Schnarch­therapie

Das soge­nann­te harm­lo­se Schnar­chen kann vom Zahn­arzt in vie­len Fäl­len mit intra­o­ra­len Schnarch­therapie-Gerä­ten behan­delt wer­den. Die­se Gerä­te wer­den – nach Abdruck­nah­me durch den Zahn­arzt – indi­vi­du­ell in unse­rem Labor her­ge­stellt. Die Gerä­te ähneln den kie­fer­or­tho­pä­di­schen Gerä­ten oder dem Mund­schutz von Boxern. Sie wer­den nachts im Mund getra­gen und ver­hin­dern die Ver­en­gung im Hals- und Luftröhrenbereich. 
Der Zahn­arzt ist für den Pati­en­ten Ansprech­part­ner für Infor­mationen und Behand­lung des harm­lo­sen Schnar­chens. Da ein Groß­teil der Bevöl­ke­rung vom Schnar­chen betrof­fen ist, ist das Poten­ti­al für zusätz­li­che Selbst­zah­ler­um­sät­ze sehr groß. Unser Dental­labor hat sich umfas­send in der Schnarch- The­ra­pie und in der Her­stel­lung ent­spre­chen­der Gerä­te qua­li­fi­ziert. Gerne infor­mie­ren wir Sie aus­führ­lich über das The­ma Schnarch­therapie“ und über die Möglich­keiten, zusätz­li­che Pri­vat­leis­tun­gen dadurch zu erzielen. 
02
mehr erfah­ren?

Centric Gui­de

Scroll to Top